Wissenswertes über Chiang Mai

Chiang Mai liegt im Herzen Nordthailands, umgeben von grünen Wäldern und sanften Bergen und ist eine Stadt voller Geschichte, Kultur und atemberaubender Naturlandschaften. Vor über 700 Jahren als Hauptstadt des Lanna-Königreichs gegründet, hat sich die Stadt zu einer bezaubernden Mischung aus alten Traditionen und modernem Leben entwickelt, in der die Geschichte an jeder Ecke lebendig ist und ein Gefühl der Ruhe in der Luft liegt.

Lassen Sie uns nun auf einige dieser interessanten Fakten eingehen, die die Vielfalt und den Reichtum der Stadt Chiang Mai veranschaulichen

Inmitten der alten Stadtmauern und verwinkelten Gassen liegt eine Welt voller Erlebnisse, die darauf wartet, entdeckt zu werden. Von seinen verehrten Tempeln, die für Spiritualität stehen, bis hin zu den geschäftigen Nachtmärkten, auf denen die Energie des lokalen Handels und Handwerks pulsiert, bietet Chiang Mai einen einzigartigen Einblick in die Seele Thailands. Sein Geist spiegelt sich in den farbenfrohen Kunsthandwerken lokaler Kunsthandwerker und der Form von Bauwerken im Lanna-Stil wider, die wie Sterne am Himmel über die Stadt ragen.

Als friedlicher Rückzugsort und Zentrum für Abenteuer fasziniert Chiang Mai diejenigen, die durch seine Straßen gehen. Es ist ein Ort, an dem Sie Ruhe in einem Tempel, Aufregung im Dschungel oder die berühmten Aromen nordthailändischer Gerichte genießen können. Diese bezaubernde Stadt erzählt gerne ihre Geschichten und lädt Besucher dazu ein, die vielen interessanten Fakten kennenzulernen und zu genießen, die Chiang Mai zu einem ganz besonderen Reiseziel machen.

farang nachrichten thailand

Die alten Mauern der Altstadt

Die alten Mauern der Altstadt

Die über 700 Jahre alte Altstadt von Chiang Mai zeichnet sich durch die Überreste antiker Mauern und Wassergräben aus dem späten 13. Jahrhundert aus. Ursprünglich zum Schutz vor Invasionen errichtet, dienen die Mauern heute als historische Markierungen, die das Herz von Chiang Mai erkennen.

Es stehen noch vier Haupttore – das berühmteste ist das Tha-Phae-Tor, durch das Händler und Botschafter gingen. Besucher gehen oft an den Überresten der Mauern entlang und entdecken eine greifbare Verbindung zur Vergangenheit der Stadt.

Wat Prathat Doi Suthep: Der Bergtempel

Wat Prathat Doi Suthep

Wat Prathat Doi Suthep liegt auf dem Berg Doi Suthep und ist einer der heiligsten Tempel in Nordthailand. Der Legende nach wurde eine Reliquie des Buddha auf den Rücken eines weißen Elefanten gelegt, der den Berg hinaufstieg und an der Stelle anhielt, an der heute der Tempel steht.

Um den Tempel zu erreichen, können Besucher die 306-stufige Treppe hinaufsteigen, die von Naga-Figuren (Schlangenfiguren) flankiert wird und einen beeindruckenden Eingang bietet, der zu atemberaubenden Ausblicken über die Stadt und einem tieferen Einblick in die Lanna-Kultur führt.

Die Nachtmärkte: Ein Genuss für die Sinne

Die Nachtmaerkte Ein Genuss fuer die Sinne

Chiang Mai ist berühmt für seine Nachtmärkte, insbesondere die Wochenendmärkte in der Walking Street am Samstag- und Sonntagabend. Die Straßen werden von Händlern belebt, die alles verkaufen, von handgefertigten Waren bis hin zu herzhaften lokalen Gerichten und Süßigkeiten.

Auf dem Sonntagsmarkt, der sich über die Rachadamnoen Road in der Altstadt erstreckt, tauschen Touristen und Einheimische unter funkelnden Lichtern Waren aus. Es ist der perfekte Ort, um Souvenirs wie Bergvölkerstoffe, Laternen oder handbemalte Regenschirme zu kaufen.

Yi Peng: Das Laternenfest

Yi Peng Das Laternenfest

Im zweiten Mondmonat des Lanna-Kalenders (normalerweise November) wird Chiang Mai während des Yi Peng Laternenfestes besonders magisch. Der Himmel erleuchtet, während Tausende von Laternen anmutig nach oben schweben und ein unvergessliches Schauspiel schaffen.

Dieses Fest fällt mit Loy Krathong zusammen, bei dem Menschen kleine Festwagen mit Kerzen auf Flüssen loslassen, um das Loslassen von Groll und Unglück darzustellen. Diese Zwillingsfeste erfüllen die Stadt mit Licht und sind ein Symbol für Hoffnung und Erneuerung.

Ethische Begegnungen mit Elefanten

Ethische Begegnungen mit Elefanten

Die Provinz Chiang Mai ist für ihre ethischen Elefantenschutzgebiete bekannt, die eine Alternative zu den traditionellen Elefantencamps bieten. Besucher haben die Möglichkeit, diese majestätischen Kreaturen in einer respektvollen und natürlichen Umgebung zu beobachten und mit ihnen zu interagieren.

Initiativen wie der Elephant Nature Park widmen sich der Rettung und Rehabilitation misshandelter Elefanten in ganz Thailand und bieten einen sicheren Hafen, in dem diese Tiere gedeihen können.

Chiang Mais kulturelle Bergvölker

Chiang Mais kulturelle Bergvoelker

Ein Paradies für Kaffeeliebhaber

Ein Paradies fuer Kaffeeliebhaber

Obwohl Thailand historisch gesehen eine Nation war, in der Tee getrunken wurde, steht Chiang Mai an der Spitze einer aufkeimenden Kaffeekultur. Die Stadt ist übersät mit schicken Cafés, in denen oft lokal angebaute Bohnen aus dem umliegenden Hochland im Vordergrund stehen.

Die Arabica-Kaffeepflanzen gedeihen in den kühleren Bergregionen und die lokalen Gemeinschaften engagieren sich zunehmend für einen nachhaltigen Anbau und tragen so zur reichen Kaffeekultur in Chiang Mai bei.

Kulinarisches Paradies: Khao Soi

Kulinarisches Paradies Khao Soi

Wenn Sie in Chiang Mai sind, ist die Verkostung des typischen Gerichts Khao Soi ein Muss. Diese nordthailändische Delikatesse ist eine cremige Kokos-Curry-Nudelsuppe, die traditionell mit Hühnchen oder Rindfleisch serviert und mit Schalotten, Limette, eingelegtem Senfgrün und einer knusprigen Komponente, normalerweise frittierten Nudeln, garniert wird. Dieses Gericht ist ein Beispiel für die Verschmelzung von Aromen aus Myanmar, Lanna und China, die die lokale Küche beeinflusst haben.

Kunsthandwerk: Bo Sang Umbrella Village

Kunsthandwerk Bo Sang Umbrella Village

Das Bo Sang Umbrella Village ist ein Zeugnis des handwerklichen Erbes von Chiang Mai. Das etwa 9 Kilometer von der Stadt entfernte Dorf ist auf die Herstellung von Regenschirmen und Sonnenschirmen aus Sa-Papier spezialisiert, die farbenfroh mit aufwendigen Mustern bemalt sind.

Dieses alte Handwerk spiegelt die feine Kunstfertigkeit der Einheimischen wider, und das Dorf ist während des jährlichen Regenschirmfestivals belebt, bei dem Kunsthandwerker ihr Können unter Beweis stellen und die Straßen mit Laternen und Regenschirmen geschmückt sind.

Chiang Mais lebendige Museen: Lanna Folklife Museum

Chiang Mais lebendige Museen Lanna Folklife Museum

Um die Geschichte des Lanna-Königreichs und seiner Menschen zu verstehen, besuchen Sie das Lanna Folklife Museum. Die Exponate des Museums sind in einem ehemaligen Gerichtsgebäude untergebracht und zeigen anhand von Artefakten, Kleidung und Multimedia-Präsentationen das traditionelle Lanna-Leben.

Die Sammlung veranschaulicht das einzigartige kulturelle, religiöse und künstlerische Erbe der Region und hilft den Besuchern, die tiefen historischen Wurzeln zu schätzen, die die Stadt Chiang Mai durchdringen.

Weitere tips