Ukrainer ertrinkt beim Versuch, von Koh Chang zur nahe gelegenen Insel zu schwimmen

Ein ukrainischer Mann ist in der Nähe des Bailan Beach auf der Insel Koh Chang in der östlichen Provinz Trat ertrunken. Berichten zufolge hatte er nach einem Streit mit seiner Familie versucht, von Koh Chang nach Koh Man Nai zu schwimmen.

Einheimische entdeckten die Leiche gestern, 8. Januar, gegen 14.00 Uhr in der Nähe des Bailan-Strandes im Unterbezirk Koh Chang Tai auf Koh Chan

Nach Angaben der Retter handelte es sich bei dem Toten um einen 32 Jahre alten Ukrainer. Sein Name wurde von der Polizei noch nicht bekannt gegeben. Der Ausländer wurde mit dem Gesicht nach unten in der Nähe des Bailan-Strandes treibend aufgefunden, seine Kleidung hing von seinem Körper herab.

Die Retter gehen davon aus, dass der Ausländer mindestens drei Tage vor seiner Entdeckung gestorben ist, da sein Körper verwest war und einen unangenehmen Geruch verströmte.

farang nachrichten thailand

Die Polizei führte weitere Ermittlungen zur Todesursache des Ukrainers durch und fand heraus, dass er mit seiner Familie und seiner Freundin nach Koh Chang gereist war. Er wohnte mit ihnen in einem Resort auf Koh Chang und geriet später in einen Streit mit der Familie.

Der Ausländer beschloss, das Resort zu verlassen und auf die nahe gelegene Insel Koh Man Nai zu fahren. Anstatt eine Bootsfahrt zu unternehmen, schwamm der Mann Berichten zufolge von Koh Chang nach Koh Man Nai, eine Strecke von etwa 600 Metern. Sein Vorhaben war nicht erfolgreich und führte zum Ertrinken.

Die Leiche des Ukrainers wurde ins Krankenhaus von Koh Chang überführt, wo eine Autopsie die Todesursache bestätigen soll. Einzelheiten über seinen Konflikt mit seiner Familie wurden nicht veröffentlicht

Ein ähnlicher Vorfall wurde am 5. Januar im Mu Ko Similan-Nationalpark in der südlichen Provinz Phan Nga gemeldet. Einheimische entdeckten einen 30 Jahre alten Chinesen, dessen Identität nicht bekannt gegeben wurde, bewusstlos im Wasser treibend.

Der Chinese wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht, starb aber auf dem Weg dorthin. Die Polizei hat noch nicht herausgefunden, was die Ursache dafür war, dass der Mann mitten im Meer gestrandet ist.

Weitere Nachrichten

Schreibe einen Kommentar