Flüge von Phuket nach Bangkok werden nächsten Monat für Sandbox-Touristen wieder aufgenommen

Inlandsflüge von Phuket zu den Flughäfen Suvarnabhumi und Don Mueang in Bangkok sollen nach Angaben des Verkehrsministeriums nächsten Monat wieder aufgenommen werden. Die Bangkok Post berichtet, dass die Flüge im Rahmen des Sandbox-Wiedereröffnungsprogramms der Insel grünes Licht erhalten, um die Reisebedürfnisse von Touristen in Phuket zu erleichtern.

Am 21. Juli verbot die thailändische Zivilluftfahrtbehörde kommerzielle Inlandsflüge in die „dunkelroten“ Provinzen inmitten eines Anstiegs der Covid-19-Fälle. Das Verbot überraschte Touristen und Einwohner Phukets, sodass viele keine andere Wahl hatten, als die beschwerliche Reise auf der Straße anzutreten. Die Bangkok Post berichtet, dass die CAAT voraussichtlich das Verbot an den beiden Flughäfen Bangkoks lockern wird, um den Sandkastentouristen von Phuket zu helfen.

Ankünfte aus Phuket, die nach Bangkok oder in benachbarte Provinzen reisen möchten, unterliegen jedoch zunächst einer obligatorischen 14-tägigen Quarantäne. Diejenigen, die von Bangkok nach Hause fliegen, dürfen den Flughafen nicht verlassen, aber die maximale Transitzeit wurde von 12 auf 24 Stunden erhöht.

Als Reaktion auf die Entscheidung der CAAT hat Thai Airways angekündigt, bis Oktober 2 Flüge pro Woche zwischen Bangkok und Phuket durchzuführen. TG922 fliegt jeden Donnerstag von Bangkok nach Phuket, während TG916 jeden Freitag von Phuket abfliegt. Es wird davon ausgegangen, dass die Flüge ab nächsten Monat in Betrieb sein werden.

Laut dem Bericht der Bangkok Post plant die Fluggesellschaft auch einen wöchentlichen Rückflug Bangkok-Phuket-Frankfurt, der jeden Donnerstag von Bangkok abfliegt, sowie einen Rückflug Bangkok-Phuket-London, der freitags Bangkok verlässt. Die Fluggesellschaft hat auch zwei weitere Strecken in Arbeit, Bangkok-Paris-Phuket-Bangkok, die jeden Donnerstag von Bangkok abfliegen, und Bangkok-Zürich-Phuket-Bangkok, die jeden Freitag von Bangkok abfliegen.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar