16 Motorradfahrende Touristen in Pattaya festgenommen

Die Polizei von Pattaya verhaftete am Montagabend nach Beschwerden von Einheimischen 16 Biker aus dem Nahen Osten und beschlagnahmte 43 Motorräder. Die Polizei gab bekannt, dass sie immer noch nach den restlichen Rennfahrern Ausschau hält und dass auch die entsprechenden Motorradvermieter angeklagt würden.

Beamte der Provinzpolizeiregion 2 und der Polizeiwache Mueng Pattaya berichten über die neuesten Entwicklungen bei den Motorradrennfahrern

Beamte der Provinzpolizeiregion 2 und der Polizeiwache Mueng Pattaya hielten gestern eine Pressekonferenz ab, um über die neuesten Entwicklungen bei den Motorradrennfahrern zu berichten.

Beamte der Provinzpolizeiregion 2 und der Polizeiwache Mueng Pattaya hielten gestern eine Pressekonferenz ab, um über die neuesten Entwicklungen bei den Motorradrennfahrern zu berichten.

Die Nationalität der Verdächtigen wurde auf der Pressekonferenz nicht besprochen, die Polizei sprach nur von 16 „ausländischen“ Motorradrennfahrern, die festgenommen und mit einer Geldstrafe belegt worden seien. 

Die genaue Nationalität der Rennfahrer wurde nicht bekannt gegeben

Die Polizei erklärte, dass ausländische Touristen in Pattaya, insbesondere Teenager, gerne Rennen Belästigungen verursachten und entlang der Soi Yensabai oder Pattaya Sai Song Soi 18 und der Pattaya Tai Road rasten, weil es dort viele Motorradverleihe gab.

Beamte der Polizeistation Mueng Pattaya versprachen, dass sie die Straßen, auf denen sich ausländische Rennfahrer versammeln, weiter untersuchen und Kontrollpunkte errichten würden, um sie einzufangen.

Die Strafen und Bußgelder für die Rennfahrer und die Motorradvermieter wurden während der Pressekonferenz nicht bekannt gegeben.

Gemäß dem thailändischen Straßenverkehrsgesetz, Abschnitt 43 (8), droht den Rennfahrern eine Strafe von bis zu drei Monaten Gefängnis, eine Geldstrafe von 2.000 bis 10.000 Baht oder beides, weil sie als rücksichtslos und ohne Bedenken gefahren werden Sicherheit und Schutz anderer.

Die Rennfahrer verstießen auch gegen das thailändische Straßenverkehrsgesetz, Abschnitt 134: Autofahrer sollten keine Fahrzeugrennen auf der Straße fahren, es sei denn, die Behörden erlauben es. Bei Verstößen würden die Rennfahrer bis zu drei Monate inhaftiert, mit einer Geldstrafe von 2.000 bis 10.000 Baht oder beidem belegt.

Für die Vermietungsgeschäfte könnten sie mit einer Geldstrafe von bis zu 2.000 Baht rechnen, wenn sie Personen ohne Führerschein erlauben, ein Fahrzeug gemäß Abschnitt 56 des Fahrzeuggesetzes zu mieten und zu fahren.

Weitere neue Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Erhalte kostenlos
das Ratgeber
E-Book

"Auswandern nach Thailand"