Ungar in Bangkok festgenommen – Visum um 10 Jahre überschritten

Die thailändische Einwanderungspolizei hat einen 48-jährigen ungarischen Verdächtigen festgenommen, der in seinem Heimatland wegen angeblichen Versicherungsbetrugs gesucht wird und sich seit mehr als 10 Jahren illegal in Thailand aufhält.

Die Einwanderungspolizei sagt, der Mann habe eine Aufenthaltsüberschreitung von 4.254 Tagen, nachdem er 2010 mit einem 60-Tage-Touristenvisum nach Thailand eingereist war.

Beamte sagen, der Mann sei in einer Eigentumswohnung in der Phetchaburi Road in Bangkok festgenommen worden, nachdem herausgefunden wurde, dass er auf einer Fahndungsliste der ungarischen Polizei steht.

Er wird wegen Überschreitung des Aufenthalts strafrechtlich verfolgt und nach Ungarn zurückgeschickt, wo er wegen der Erstellung gefälschter Dokumente angeklagt wird, um mehr als 401.394.145 ungarische Forint (rund 42 Millionen Baht) von seiner Versicherung zu fordern.

Weitere neue Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Hole Dir die neuesten Thailand-Informationen und aktuelle Nachrichten in unserem täglichen Newsletter!