Aktualisiert: Ausländer wurde Festgenommen wegen Papageienfischens in Thailand

Der ausländische Papageienfischer wurde von der Polizei in Phuket, Südthailand, gefangen und festgenommen und muss mit rechtlichen Schritten rechnen. Der thailändische Minister für natürliche Ressourcen und Umwelt, Warawut Silpa-archa, gab heute Morgen die folgende Erklärung ab …

Gestern, am 15. August, um 15:30 Uhr, wurde Roslan Benedia mit niederländischer Staatsangehörigkeit festgenommen

„ Er wurde auf einer Polizeistation in Phuket wegen eines Videos befragt, das er auf seinem TikTok-Konto @roslanofficial gepostet hatte. Roslan und der Bootsführer taten sich zusammen, um zu jagen. In dem TikTok-Clip steht er auf einem Boot und hält zwei Papageienfische, drei unbekannte Fische und eine aufgespießte Muräne hoch, die an einem Messer hängt.“

„Roslan gestand, dass er ein Langheckboot von Koh Phi Phi Don gemietet und damit nach Koh Phi Phi Leh gereist ist, zusammen mit Risana Tordting, der Kapitänin des Bootes. Er gestand, dass er von jemandem auf Koh Phi Phi Don eine Harpune gemietet und damit am 9. August 2022 gegen 13 Uhr auf Koh Phi Phi Leh Fische gejagt hatte.“

Er behauptet, er habe nicht gewusst, dass das Gebiet ein Nationalpark sei

„Beamte der Phi Phi Polizeistation sammeln Beweise und werden Roslan gemäß dem Gesetz strafrechtlich verfolgen. Gegen den Bootsbesitzer, den Bootsservice und den Harpunenvermieter wird ebenfalls ermittelt.“

Am Samstag entschuldigte sich Roslan für die Jagd auf die geschützten Fischarten.

Weitere neue Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Erhalte kostenlos
das Ratgeber
E-Book

"Auswandern nach Thailand"