Kambodscha und Philippinen melden erste Fälle von Omicron Covid-19-Variante

Omicron scheint schnell seinen Weg nach Südostasien zu finden, da die Philippinen und Kambodscha am selben Tag die ersten Fälle der neuen Variante meldeten. Das philippinische Gesundheitsministerium gab heute bekannt, dass es nach den gestern sequenzierten 48 Proben die ersten beiden importierten Fälle des Omicron-Virusstamms des Landes entdeckt hat. Diese beiden Patienten befinden sich nun in Quarantäne.

Zur gleichen Zeit meldete Kambodscha seinen ersten Omicron-Fall, als ein 23-jähriger kambodschanischer Staatsbürger aus Ghana über Dubai und Bangkok in das Königreich zurückkehrte. Laut einer von der Regierung veröffentlichten Erklärung ist die Frau in der 15. Woche schwanger und wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Erhalte kostenlos
das Ratgeber
E-Book

"Auswandern nach Thailand"