Verdächtiger im Phuket Mordfall “Jimi Sandu” in Kanada festgenommen

Ein Verdächtiger im Mordfall Jimi Sandu wurde in Kanada festgenommen und ein Antrag auf Rückkehr nach Thailand gestellt. Matthew Dupre aus Kanada war angeblich einer von zwei Killern, die vor einer Villa in Phuket mehrere Schüsse auf Sandu abgaben.

Der in Indien geborene Sandu war in Kanada ein berüchtigter Gangster und mit einem gefälschten Pass per Privatjet nach Thailand eingereist

Laut dem stellvertretenden Sprecher der thailändischen Generalstaatsanwaltschaft wurde Matthew Dupre am 20. Februar in Edmonton, Alberta, festgenommen.

Aktualisierte News zu diesem Thema:

Das Gericht von Alberta hat ihn in Abhängigkeit von den Ergebnissen des Gerichtsurteils über die Auslieferungsanhörung Thailands festgenommen. Das Büro des Generalstaatsanwalts arbeitete hart daran, ihn nach Thailand zu bringen, damit er vor Gericht stehen kann.

Die thailändischen Behörden haben mehrere Anklagen gegen Matthew Dupre und seinen mutmaßlichen Partner Gene Karl Lahrkamp erhoben, darunter den Mord an Jimi „Slice“ Sandhu auf dem Parkplatz seines gemieteten Strandgrundstücks in Phuket am 4. Februar gegen 22:30 Uhr

Aufzeichnungen von Überwachungskameras im und in der Nähe des Tatorts halfen bei der Identifizierung der beiden, und sie wurden in mehreren Medienberichten genannt.

Berichten zufolge verließ Dupre Phuket am 6. Februar in Richtung Kanada, und einige Tage später, am 11. Februar, wurde ein Haftbefehl gegen ihn erlassen.

Vier Tage später benachrichtigte das Royal Thai Police Office die OAG, um seine Rückkehr zu fordern, und das Gericht von Alberta erließ am 17. Februar einen Haftbefehl gegen ihn, der zu seiner Festnahme führte.

Weitere neue Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Erhalte kostenlos
das Ratgeber
E-Book

"Auswandern nach Thailand"