Die WHO warnt vor einem Anstieg der Krankenhauseinweisungen, insbesondere unter den Ungeimpften

Die Weltgesundheitsorganisation hat gewarnt, dass selbst wenn sich die Covid-19-Variante von Omicron als milder erweist, ihre schnelle Ausbreitung immer noch einen Anstieg der Krankenhauseinweisungen bedeuten wird. Catherine Smallwood, Managerin für Covid-Vorfälle in Europa, sagt, dass dies bei den Ungeimpften besonders offensichtlich sein wird.

„Ein schnelles Wachstum von Omicron wird, selbst wenn es mit einer etwas milderen Erkrankung kombiniert wird, immer noch zu einer großen Zahl von Krankenhauseinweisungen führen, insbesondere bei ungeimpften Gruppen, und zu weitreichenden Störungen der Gesundheitssysteme und anderer kritischer Dienste führen.“

Die Warnung kommt, da China, die USA und Europa verstärkte Beschränkungen einführen, wobei China in den am stärksten betroffenen Gebieten vollständige Sperrungen einführt. Laut einem AFP-Bericht wird der Anstieg der Fälle in den USA von der Omicron-Variante angetrieben, gepaart mit großen Taschen ungeimpfter Personen und eingeschränktem Zugang zu Schnelltests. US-Präsident Joe Biden hat der Öffentlichkeit jedoch versichert, dass Omicron in diesem Jahr nicht die gleichen verheerenden Auswirkungen haben wird wie der erste Ausbruch oder die Delta-Variante.

„Omicron ist ein Grund zur Besorgnis, aber es sollte keine Quelle der Panik sein.“

In Europa waren die Regierungen gezwungen, Beschränkungen wieder einzuführen, wobei Deutschland zum zweiten Mal in Folge Versammlungen begrenzt hat. Private Zusammenkünfte dürfen 10 geimpfte Personen oder 2 Haushalte nicht überschreiten, wenn ungeimpfte Personen teilnehmen. Nachtclubs wurden geschlossen und Sportwettkämpfe müssen ohne Zuschauer stattfinden.

In Frankreich hat die Regierung die Arbeitgeber aufgefordert, ihre Mitarbeiter nach Möglichkeit an drei Tagen in der Woche von zu Hause aus arbeiten zu lassen – ohne eine vollständige Homeoffice-Bestellung zu erreichen. Schweden und Finnland sind Dänemark gefolgt, indem sie negative Tests für nicht ansässige internationale Ankünfte vorgeschrieben haben. Laut AFP hat Dänemark derzeit die weltweit höchste Infektionsrate pro Kopf.

Inzwischen hat die sich schnell verbreitende Omicron-Variante die Urlaubspläne weltweit durcheinander gebracht, Tausende von Flügen gestrichen und Zehntausende verspätet. Mehrere Fluggesellschaften sagen, dass der Personalmangel aufgrund des Omicron-Anstiegs in einer der verkehrsreichsten Reisezeiten des Jahres zu einem totalen Chaos geführt hat.

Schreibe einen Kommentar

Hole Dir die neuesten Thailand-Informationen und aktuelle Nachrichten in unserem täglichen Newsletter!