Wegen Mordes an Norweger in Laos gesuchter Japaner gefunden und festgenommen

Der Japaner, dem vorgeworfen wird, im vergangenen Jahr die Norwegerin Nerid Høiness in Laos getötet zu haben, ist einer Pressemitteilung der Polizei in Laos zufolge am 20. November in Laos gefunden und festgenommen worden, berichtet Dagbladet.

Nerid Høiness war 30 Jahre alt, als sie im Dezember 2019 in Laos vermisst wurde. Sie wurde am 22. Januar 2020 im Dschungel getötet aufgefunden. Ihr Freund Hiroyuki „Hiro“ Ogu wurde des Mordes angeklagt und über Interpol international gesucht.

Inzwischen sei er gefunden und festgenommen worden, schreibt die Polizei in Laos

Nerid Høiness wurde vermisst, nachdem sie mit ihrem 38-jährigen Freund eine Motorradreise von der Ferieninsel Koh Phangan in Thailand nach Vang Vieng in Laos gemacht hatte. Hier wurde sie Berichten zufolge missbraucht, zu Tode geprügelt und in den Dschungel geworfen.

In einem früheren Artikel in Dagbladet heißt es, mehrere Zeugen hätten der Polizei in Laos erklärt, sie hätten Schreie aus dem Zimmer gehört, das das Paar mehrere Tage im Hotel gemietet hatte. Am 9. Januar 2020 berichteten mehrere Personen, Hiroyuki Ogu gesehen zu haben, wie er Nerids leblosen Körper aus dem Hotel trug, wo er sie dann auf das Motorrad schnallte. Zwei Wochen später wurde die Leiche von Nerid Høiness im Dschungel von Laos gefunden. Die Polizei von Laos begann ihre Ermittlungen und ihr Freund Hiroyuki Ogu wurde des Mordes beschuldigt, aber die Polizei konnte ihn nicht finden. Bis jetzt.

Der Sektionsleiter Knut Erik Ågrav im Polizeirevier Sørøst sagt zu Dagbladet, dass es die Aufgabe der Polizei in Laos sei, den gesuchten Mörder über Interpol zu ermitteln und zu finden. Die norwegische Polizei hat auch dazu beigetragen, einige Ermittlungsschritte in Norwegen durchzuführen, während ihre Verwandten hart daran arbeiteten, dem Fall ebenfalls zu helfen, indem sie Informationen darüber lieferten, wo Hiroyuki „Hiro“ Ogu sein könnte.

Obwohl Hiroyuki „Hiro“ Ogu vor über einem Monat festgenommen wurde, wurde die norwegische Polizei erst jetzt benachrichtigt und Knut Erik Ågrav sagt, er wisse nicht, warum es nicht früher passiert sei.

Er betont jedoch, dass die Polizei in Tønsberg nicht in direktem Kontakt mit der Polizei in Laos und nur über internationale Partner wie Interpol stehe.

Weitere neue Nachrichten aus Laos

Schreibe einen Kommentar

Erhalte kostenlos
das Ratgeber
E-Book

"Auswandern nach Thailand"