Staycation und Schlaftourismus: Der neue Reisetrend

Zwei neue Tourismustrends, Staycation und Schlaftourismus, erobern die Reisewelt im Sturm, so eine Online-Reiseplattform.

Bei Staycation handelt es sich um Kurztrips in nahe gelegene Provinzen, bei denen die Annehmlichkeiten des Hotels wie Schwimmbäder, Radfahren und Spa-Behandlungen im Vordergrund stehen

Beim Schlaftourismus hingegen geht es darum, zu reisen, um sich zu erholen und neue Energie zu tanken, wobei Schlaf und Entspannung in einer anderen Umgebung im Vordergrund stehen.

Neeranuit Traijakvanich, Vorsitzende von Makalius Thailand Limited, dem Anbieter dieser Online-Reiseplattform, verrät, dass diese Trends besonders bei jüngeren Reisenden beliebt sind, die Wert auf Gesundheit und Wellness legen.

farang nachrichten thailand

Diese Gruppe sucht nach Hotels mit umfassender Ausstattung und bevorzugt Reisen in der Nebensaison, um mehr Ruhe zu haben

Die Hotelbetreiber müssen ihre Dienstleistungen an die Bedürfnisse dieser Reisenden anpassen und sich auf Zimmer, Aktivitäten sowie Speisen und Getränke konzentrieren.“

Das Zimmer ist der Grundstein für diese neuen Reisetrends. Die Reisenden verlangen saubere Räume mit angemessener Beleuchtung, richtiger Raumtemperatur und hochwertiger Bettwäsche. Eine ruhige und entspannte Atmosphäre ist wichtig, und intelligente IT-Geräte, die die Schlafqualität verbessern, sind sehr begehrt. Große Hotels sollten verschiedene Zonen für unterschiedliche Zimmertypen, wie Familien- und Privatzimmer, einrichten. Besonders beliebt sind mittelgroße und große Zimmer ab 35 Quadratmetern aufwärts sowie private Poolvillen.

Aktivitäten innerhalb des Hotels sind für diese Erholungssuchenden von entscheidender Bedeutung. Angebote wie Massagen zur Muskelentspannung, Yogakurse, Klangheilung, Hydrotherapie, Kajakfahren und Boxen stehen hoch im Kurs. Zusätzliche Erlebnisse wie der Zugang zu einer Bibliothek, einem Kinosaal und Kochkursen erhöhen ebenfalls die Attraktivität des Hauses.

Das dritte kritische Element sind die Speisen und Getränke. Da diese Reisenden häufig im Hotel speisen, sind vielfältige Verpflegungsmöglichkeiten von einzelnen Gerichten bis hin zu Buffets erforderlich. Verlängerte Zimmerservicezeiten kommen den Gästen entgegen, die es vorziehen, auf dem Zimmer zu essen. Die unbegrenzte Verfügbarkeit von Wasser und Eis, obwohl scheinbar unbedeutend, hat einen großen Einfluss auf die Zufriedenheit der Gäste und wird sehr geschätzt, berichtet The Nation.

Neeranuit betont auch die Bedeutung der Marketingkommunikation.

„Es ist von entscheidender Bedeutung, Werbeaktionen zu entwickeln, die auf diese Serviceformate abgestimmt sind. So sind beispielsweise Pauschalangebote, die alle Mahlzeiten oder Aktivitäten beinhalten, sehr attraktiv. Makalius arbeitet mit Hotels zusammen, um spezielle Pakete anzubieten, die den Kunden von Staycation und Sleep Tourism mehr Auswahlmöglichkeiten bieten.“

Weitere Nachrichten

Schreibe einen Kommentar