Resident in Phuket bedroht neuen Nachbarn mit Waffe

Ein neuer Bewohner wurde in der Nachbarschaft in Phuket von einem Mann „begrüßt“, der mit seiner Waffe in die Gegend feuerte und sagte, er habe vor niemandem Angst. Der Schütze, identifiziert als „Mr. Yut“, feuerte angeblich seine Waffe und eine Pump-Action-Schrotflinte 30 Mal in die Luft.

Die neue Bewohnerin, Wisa Choo, war gerade in die Nachbarschaft gezogen, nachdem sie vor drei Monaten ein Grundstück gekauft hatte.

Er hatte sich gegen 20:30 Uhr mit Nachbarn vor seinem Haus unterhalten, als sich der Vorfall ereignete

Wisa sagt, er habe Herrn Yut noch nie in seinem Leben gesehen. Berichten zufolge verkündete Herr Yut, bevor er Schüsse abgab, dass er vor niemandem Angst habe, nicht vor dem Dorfvorsteher und vor niemand anderem. Wisa reichte gestern gegen 10:00 Uhr eine formelle Beschwerde bei der Polizei von Thalang ein. Die Polizei berichtete dann, dass Herr Yut sich um 13:00 Uhr gestellt hatte.

Die Beamten beschlagnahmten 11-Millimeter-Geschosshülsen und mehrere Schrotpatronen. Die Polizei hat keine Einzelheiten über Herrn Yut mitgeteilt oder erklärt, warum er seinen neuen Nachbarn bedroht hat. Die Polizei führt derzeit eine Hintergrundüberprüfung von Herrn Yut durch und ob er eine Erlaubnis hat, die von ihm benutzten Waffen zu benutzen.

Wisa hatte sein neues Anwesen in der Nachbarschaft für 5 Millionen Baht gekauft. Wisa sagte, er sei erschrocken und schockiert, dass so etwas in einer Touristenstadt wie Pukhet passieren würde. Das einzige, was bisher über Herrn Yut bekannt ist, ist, dass er der Hausmeister des nahe gelegenen Schreins ist.

Weitere neue Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Erhalte kostenlos
das Ratgeber
E-Book

"Auswandern nach Thailand"