Flughafen Chiang Rai in Nordthailand bleibt für zwei weitere Tage geschlossen

Das Nok-Air-Flugzeug, das am Samstagabend, dem 1. August, in Chiang Rai von der Landebahn rutschte, wurde immer noch nicht entfernt. Der Flughafen Mae Fah Luang in Nordthailand gab bekannt, dass der Flughafen für zwei weitere Tage geschlossen bleibt und plant, am Freitag, den 5. August, um 22 Uhr wieder zu öffnen.

Der Flughafen kündigte am Sonntagmorgen die Aussetzung aller Flüge zum und vom Flughafen an, nachdem der Nok Air-Flug DD108 aus Bangkok während der Landung von der Landebahn abgekommen und am Samstagabend gegen 21 Uhr im Schlamm stecken geblieben war.

Am Sonntag kündigte der Flughafen an, die Flüge an diesem Tag um 22 Uhr wieder aufzunehmen. Später veröffentlichte der Flughafen eine weitere Erklärung, wonach der Flughafen für drei Tage geschlossen werden müsse, weil ein Kran und andere Geräte benötigt würden, um das Flugzeug aus dem Schlamm zu heben und abzuschleppen. Der Flughafen würde am Mittwoch, dem 3. August, um 22 Uhr wiedereröffnet, hieß es.

Letzte Nacht, den 2. August, haben die Flughäfen von Thailand und der Flughafen Chiang Rai eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht, in der sie bekannt geben, dass die Flüge am 3. August nicht wie geplant wieder aufgenommen werden. In der Erklärung heißt es, der Flughafen brauche noch zwei Tage, um die Boeing 737-800 von der Seite der Landebahn wegzubringen. 

Die Flüge werden am Freitag um 22 Uhr wieder aufgenommen

Die thailändische Zivilluftfahrtbehörde CAAT stufte den Vorfall als „schwerwiegend“ ein. Trotz der Anforderung an das Kabinenpersonal, „abgestürzte“ Flugzeuge in 90 Sekunden zu evakuieren, wurden die 164 Passagiere an Bord mehr als eine Stunde an Bord gehalten, was bei Passagieren und der Öffentlichkeit Empörung auslöste. Der Motor wurde abgestellt und die Passagiere saßen laut der Beschwerde eines Passagiers ohne Licht oder Klimaanlage im heißen Flugzeug fest.

Nok Air veröffentlichte eine Erklärung, in der erklärt wurde, dass die schlecht durchgeführte Evakuierung darauf zurückzuführen sei, dass die Kabinenbesatzung die „höchsten Sicherheitsverfahren“ befolgt habe.

Der Vorfall hat zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt. Der Flughafen Mae Fah Luang hat eine einzige Start- und Landebahn, was bedeutet, dass für eine Dauer von (mindestens) sechs Tagen keine Flüge ein- oder ausgehen. Der Flughafen sieht in der Regel täglich 36 Flüge vor, was durchschnittlich 4500 – 5000 Passagieren pro Tag entspricht.

Weitere neue Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Erhalte kostenlos
das Ratgeber
E-Book

"Auswandern nach Thailand"