31 Grenzübergänge in 17 Provinzen werden am 1. Mai wiedereröffnet

Nach Angaben des Department of Disease Control werden die Grenzübergänge in 17 Thailändischen Grenzprovinzen am 1. Mai wiedereröffnet. Geimpfte thailändische Staatsbürger und Reisende aus den Nachbarländern können über die Checkpoints nach Thailand einreisen. 

Ausländer müssen sich weiterhin für den Thailand Pass registrieren, bevor sie über die Grenzübergänge einreisen

Heute gab die stellvertretende Sprecherin des Verwaltungszentrums für Covid-19-Situationen, Sumanee Watcharasin, bekannt, dass die Abteilung zugestimmt habe, 31 permanente Landgrenzkontrollpunkte in 17 Provinzen wieder zu eröffnen, darunter Loei, Nakhon Phanom, Nong Khai, Mukdahan, Bueng Kan, Sisaket, Surin, Sa Kaeo, Provinzen Chantaburi, Trat, Tak, Kanchanaburi, Ranong, Song Khla, Narathiwat, Yala und Satun. .

Die beiden anderen permanenten Landgrenzkontrollpunkte in Nan und Ubon Ratchathani werden derzeit für die Wiedereröffnung in Betracht gezogen

Um auf dem Landweg nach Thailand einzureisen, können geimpfte thailändische Staatsbürger und Reisende aus Nachbarländern, darunter Laos, Kambodscha, Myanmar und Malaysia, einreisen, ohne Covid-19-Tests oder eine Versicherung vorlegen zu müssen. Ausländer, die auf dem Landweg in das Land einreisen möchten, müssen sich vor der Einreise weiterhin über den Thailand Pass registrieren und eine Versicherung abschließen, die mindestens 10.000 US-Dollar abdeckt. 

Ungeimpfte Reisende können über Land einreisen, müssen jedoch ein negatives RT-PCR-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 72 Stunden vor der Einreise in das Königreich erhoben wurde, sowie einen Thailand Pass beantragen und eine Versicherung abschließen.

Weitere neue Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Hole Dir die neuesten Thailand-Informationen und aktuelle Nachrichten in unserem täglichen Newsletter!