Ausländischer Radfahrer Tödlich verunglückt in Chon Buri

Beamte der Polizeiwache der Provinz Huay Yai wurden über einen Verkehrsunfall auf der Straße Sattahip – Korat im Bezirk Bang Lamung in Chon Buri informiert.

Am Unglücksort wurde ein Ausländer, bei dem es sich vermutlich um einen einheimischen Expat handelte, tot in einem Wasserlauf neben der Straße aufgefunden

Thailändische Medien berichteten, dass das ausländische Opfer etwa 60 bis 70 Jahre alt war, aber die Polizei hat seine Identität oder Nationalität zu diesem Zeitpunkt noch nicht bestätigt.

Die Polizei und das Rettungsteam fanden am Tatort ein kaputtes Fahrrad, einen schwarzen Pickup und die Leiche eines Ausländers in einem Fahrradoutfit

Der Mann soll an einem Genickbruch gestorben sei

Sein schwer beschädigtes Fahrrad lag in der Nähe und wurde von der Polizei von Bang Lamung als Beweismittel mitgenommen. Die Polizei fand einen Ausweis mit dem Namen „Win Scherrenberg“. Nationalität, Alter und andere Details wurden nicht angegeben.

Der Pick-up-Fahrer wartete am Tatort, als die Polizei eintraf und gestand, den Mann auf seinem Fahrrad angefahren zu haben. Er behauptete, auf der rechten Spur in Richtung Bang Saen gefahren zu sein. Er bemerkte einen Lkw auf dem linken Fahrstreifen und sah dann plötzlich, wie der Radfahrer seine Richtung auf den linken Fahrstreifen wechselte.

Der Fahrer sagte der Polizei, er habe den Mann gesehen, aber nicht rechtzeitig anhalten können

Die Leiche des Mannes wurde in ein Krankenhaus gebracht, und die Behörden werden weitere Untersuchungen durchführen und haben verschiedene Konsulate in der Provinz kontaktiert, um mehr über die Identität des Opfers herauszufinden. Es war keine Videoüberwachung verfügbar, um die Polizei bei ihren Ermittlungen zu unterstützen.

Weitere neue Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Hole Dir die neuesten Thailand-Informationen und aktuelle Nachrichten in unserem täglichen Newsletter!