Schweizer wurde auf Koh Chang festgenommen, nachdem er unter Drogen randaliert hatte

Die Polizei auf der Ostinsel Koh Chang hat einen Schweizer festgenommen, nachdem er unter Drogeneinfluss begonnen hatte, sein Zimmer zu zerstören. Laut Polizeichef Apisak Kamnert reagierten die Beamten auf einen Anruf eines Gastfamilienbesitzers, der berichtete, dass ein Ausländer sein Zimmer zertrümmert habe.

Der 58-jährige Schweizer wurde festgenommen, nachdem er in seinem Zimmer erheblichen Schaden und viel Lärm angerichtet hatte

Die Polizei fand auch eine Menge Marihuana mit einem Gewicht von knapp 30 Gramm, die in einer Zahnseideschachtel versteckt war. Der Mann sagte den Beamten, er habe die Drogen für 500 Baht gekauft.

pattaya stadt Thailand

Die Daily News berichtet, dass der Mann in Polizeigewahrsam Drogentests unterzogen wurde, die positiv ausfielen. Weitere Tests im Krankenhaus Koh Chang zeigten, dass der Mann Marihuana geraucht und Methamphetamine eingenommen hatte.

Laut dem Bericht von Asean Now ist weder der Grund für den emotionalen Zustand des Mannes bekannt, noch wurde der Name der Gastfamilie bestätigt. Er wurde des Besitzes eines eingeschränkten Betäubungsmittels der Klasse 5 angeklagt.

Schreibe einen Kommentar

Erhalte kostenlos
das Ratgeber
E-Book

"Auswandern nach Thailand"