Taxifahrer von Phuket greift einen 15-jährigen australischen Passagier an

Ein australischer Vater hat bei der Polizei von Phuket eine offizielle Beschwerde eingereicht, in der es heißt, ein lokaler Taxifahrer habe seine 15-jährige Tochter auf einem Parkplatz in einem Einkaufszentrum in der Mitte der Insel angegriffen. Der Fahrer wurde nach einer Untersuchung freigelassen und gestand der Polizei, dass er nur die kurze Hose des Beifahrers bewundern wollte.

Die Taxis von Phuket stehen nach Beschwerden über teure Gebühren wieder im Rampenlicht, und jetzt dieser mutmaßliche Vorfall sexueller Belästigung

Am 30. April meldete der 44-jährige australische Vater „Christopher“ der Polizei der Polizeistation Choeng Thale, dass ein Taxifahrer „die Beine seiner Tochter berührt“ habe, als er am Tag zuvor im Einkaufszentrum Central Festival in Phuket geparkt habe. Der Vater sagte, er wolle diesen Vorfall melden, könne aber ein Gerichtsverfahren weiterverfolgen, da die Familie noch am selben Tag in ihr Land zurückfliegen müsse.

Gestern lud die Touristenpolizei den Taxifahrer zur Vernehmung ein

Dem Bericht zufolge behauptete der Fahrer, der jugendliche Beifahrer habe ihn nach ihrer Hose gefragt … „Wie geht es meiner roten Hose, schön?“ Der Fahrer sagte der Polizei, er habe ihre Beine berührt und ihr gesagt, die Hose sei großartig. Er bestand darauf, dass er keine „sexuellen Gedanken“ habe und eine enge Beziehung zu ihren Eltern habe, weil sie zuvor zweimal seinen Taxidienst in Anspruch genommen hätten. Er sagte, er habe keine Ahnung, warum sie eine ernsthafte Beschwerde gegen ihn eingereicht hätten.

Die Polizei sagt, der Fall sei abgeschlossen, da die ganze Familie Thailand bereits seit Ende April verlassen hatte

Thailändische Medien berichteten, dass die Polizei den Fahrer verhörte und die Videoüberwachung im Auto überprüfte, bevor sie ihn freiließ. 

Einige Kommentare in thailändischen sozialen Medien forderten, dass die Polizei dem Fahrer eine Strafe auferlegen solle, weil seine Taten den Ruf Thailands und der Provinz Phuket ruiniert hätten. Einige sagten, der Vorfall sei kein gutes „Willkommen zurück“ für das Wiedereröffnungsland.

Weitere neue Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Hole Dir die neuesten Thailand-Informationen und aktuelle Nachrichten in unserem täglichen Newsletter!