Nur 8 ausländische Touristen besuchten Hua Hin seit der Wiedereröffnung am 1. November

Trotz Thailands Wiedereröffnung ist das Strandziel Hua Hin immer noch äußerst ruhig. Das Land hat seine Grenzen am 1. November offiziell wieder geöffnet und in den letzten zwei Wochen kamen fast 45.000 internationale Besucher an.

Aber in dieser Zeit hat die Stadt Hua Hin nur 8 Ausländer gesehen

Hua Hin ist seit jeher eine beliebte Strandstadt in Thailand. Vor der Pandemie hatte Hua Hin zu dieser Jahreszeit in den Jahren 2017 und 2018 durchschnittlich fast 400.000 Besucher, so ein Bericht der Hospitality-Beratungsgruppe C9Hotelworks. Auch unter Berücksichtigung von Covid-19 sei diese Zahl ausländischer Ankünfte viel geringer als erwartet, berichtet der Präsident des thailändischen Spa-Verbandes Krod Rojanastien.

reise kranken versicherung

Krod sieht als eines der Probleme, die Ausländer abschrecken, das komplizierte „Thailand Pass“-System für die Einreise. Er ist auch der Meinung, dass die Regierung die Verwendung von Antigen-Covid-Tests anstelle der zeitaufwendigen PCR zulassen sollte, und er möchte auch, dass Direktflüge nach Hua Hin wieder geöffnet werden.

Ein anderer Berater des Tourismusverbandes Hua Hin Cha-am berichtete, dass die Hotelbuchungen für November und Dezember extrem niedrig seien. Dieser Berater erwähnte, dass Hotels in der Stadt ihren Gästen immer noch raten, für eine Nacht in Bangkok zu bleiben, wo PCR-Tests billiger sind, bevor sie nach Hua Hin weiterreisen.

Ungeachtet von Hua Hin hat Premierminister Prayuth Chan-o-cha berichtet, dass er mit der steigenden Zahl internationaler Touristen zufrieden ist. Die Gesellschaft Aeronautical Radio of Thailand hat angekündigt, dass die Zahl der täglich ankommenden internationalen Flüge im Vergleich zum Vormonat um 25 % auf fast 1.000 pro Tag steigen wird.

Schreibe einen Kommentar

Erhalte kostenlos
das Ratgeber
E-Book

"Auswandern nach Thailand"