Australier tötet zwei Teenager, ein weiterer wird schwer verletzt

Ein Australier hat in der südlichen Provinz Songkhla zwei junge Mädchen auf einem Motorrad mit seinem Auto angefahren und getötet, berichteten thailändische Medien am Freitag.

Ein weiteres junges Mädchen, das ebenfalls auf dem Motorrad saß, wurde bei dem Unfall schwer verletzt

Der tragische Unfall ereignete sich auf einer Straße vor einem Schießstand der Royal Navy, und Beamte fanden die drei Mädchen bewusstlos auf der Straße liegen. Die beiden Mädchen, die starben, waren die 16-jährige Pitchapa und die 16-jährige Anusara. 

Ein weiteres 16-jähriges Mädchen aus der Gruppe wurde schwer verletzt

Die Nachrichtenagentur Amarin TV berichtete, dass der australische Fahrer und seine Frau sowie eine weitere Beifahrerin in ihrem Auto nach dem Unfall alle in Tränen ausgebrochen seien. Die Frau sagte Reportern, dass ihr Mann eine Kehrtwendung gemacht hatte, nachdem er beide Seiten überprüft hatte, als er das schnell kommende Motorrad traf.

Das Paar wurde von Beamten und einem Beamten einer Versicherungsgesellschaft auf der Polizeiwache im Hauptstadtbezirk von Songkhla verhört. Der SUV wurde draußen geparkt, wobei die rechte Seite des vorderen Kotflügels und die Motorhaube verbeult waren. Am Auto waren Blutflecken, auch der rechte Rückspiegel war beschädigt.

Der Kommandeur der Provinzpolizei von Songkhla leitete gestern die Beerdigung der beiden getöteten Mädchen.

Weitere neue Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Erhalte kostenlos
das Ratgeber
E-Book

"Auswandern nach Thailand"