Fähre vor der Küste Südthailands explodiert, 18 Passagiere gerettet

Achtzehn Menschen wurden gerettet, nachdem heute gegen 14:30 Uhr eine Fähre auf dem Weg von Chumpon nach Koh Tao explodierte. Alle 18 Passagiere erlitten Verletzungen.

Die Fähre mit dem Namen Lom Phraya geriet etwa 4 bis 5 Kilometer vor der Küste des Unterbezirks Haad Sai Ree im Bezirk Mueng in der Provinz Chumpon im Süden Thailands in Brand.

Alle 18 Passagiere sprangen aus dem Schiff ins Meer und wurden vom Rettungsteam gerettet

Das Rettungsteam berichtete auf seiner Facebook-Seite, dass 20 Personen an Bord waren, 18 Passagiere und zwei Fährpersonal. 

Ein 30-jähriger Mann erlitt Verbrennungen an etwa 50 % seines Gesichts und wird im Krankenhaus von Chumpon behandelt. Eine 20-jährige Frau hatte eine Wunde am Kinn, und andere Passagiere hatten leichte Verletzungen wie Prellungen und Verbrennungen.

Die Ursache der Explosion wird untersucht. Die Rettungskräfte gehen davon aus, dass es im Maschinenraum zu einer Explosion gekommen ist, die dazu geführt hat, dass die Fähre Feuer fing.

Weitere neue Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Erhalte kostenlos
das Ratgeber
E-Book

"Auswandern nach Thailand"